Quinta da Giesta – Opta Dão

Familienweingut in ehemaliger Moorlandschaft

Der Legende nach wurde das Gebiet, in dem heute die Quinta Giesta beheimatet ist, früher von einem 5 km² großen See bedeckt. Durch verschiedene natürliche Prozesse begann über die Jahre der Abfluss des Wassers und die Moorbildung. Kurze Zeit darauf hat sich eine wundervolle üppige Vegetation entwickelt, die von Lavendel, Heidegras, Rosmarin und Ginster, das deutsche Wort für Giesta, geprägt ist.

Im Jahr 1884 hat die Familie hier das Weingut aufgebaut und auf den nährstoffreichen und schweren Böden Reben angelegt.

Die Familie de Abreu bewirtschaftet bereits in der vierten Generation das Weingut und wird von dem innovativen Weinmaker Nuno de Abreu geführt, der authentische Dão Weine vinifiziert. Im Glas zeigen sich die Weine fruchtig, mineralisch mit Würze, eleganten Tanninen und viel Tiefe.